Mit Yoga gegen Regelschmerzen

Yoga ist nicht nur eine hippe Sportart, die im Fitnessstudio nebenan drei Mal die Woche angeboten wird. Auch die virtuelle Yoga-Welt hat rasant zugelegt. Wir haben uns für euch auf Youtube einmal umgeschaut, was sich dort zum Thema Yoga und Periode alles so finden lässt. Um dich und deinen Körper bei Regelschmerzen zu unterstützen und zu entspannen.

Auf die eigenen Bedürfnisse hören

Beim Yoga geht es darum auf sich selbst zu achten und seinem Körper etwas Gutes zu tun. Mit jedem Mal Yoga üben, stärkt sich das Bewusstsein für den eigenen Körper und du lernst, deine eigenen Bedürfnisse besser wahrzunehmen. Gerade während der Menstruation ist es für Frauen wichtig auf ihren Körper zu hören – vor allem bei Unwohlsein und Schmerzen. Yoga während dieser Zeit zu praktizieren, kann entkrampfend wirken und die inneren Organe im Bauchraum entlasten. Jede Frau, jeder Körper und vor allem jeder Zyklus sind anders. Darum ist das einzig Wichtige, dass du das tust was dir guttut. Sowohl physisch als auch psychisch.

Besonders im Liegen ausgeführte Übungen haben einen kühlenden Effekt auf den Körper, was während der Periode oft als sehr angenehm empfunden wird. Anstrengende Übungen, mit starken Rückbeugen und Drehung solltest du vermeiden, um deinen Unterleib nicht zusätzlich anzustrengen. Medizinisch gesehen gibt es keine Hinweise darauf, warum du Umkehrhaltungen wie den Handstand während deiner Menstruation nicht üben solltest. Einige Yoga-Praktiken raten allerdings davon ab, um den Energiefluss aus deinem Körper heraus nicht zu unterbrechen.

Mach’s dir bequem

Sich zu bewegen und dabei Anleitungen lesen zu wollen, ist nur bedingt effektiv – oder? Darum haben wir für dich auf Youtube gestöbert und Yoga Videos auf Herz und Nieren getestet – im wahrsten Sinne des Wortes! Hier sind unsere drei Favoriten zum Thema Yoga + Periode. Alles, was du dazu braucht ist eine dünne Matte oder dein Bett, und ein längliches Kissen. Bevor du loslegst, schaff dir eine gemütliche Atmosphäre mit bequemer Kleidung und Kuschelsocken. Und wenn du magst mache dir auch Kerzen und ein wenig Musik an.

Das Workout gegen Regelschmerz

Yoga Coach Miriam Kraus von Happy and Fit Yoga zeigt euch in einer zehnminütigen Sequenz, wie ihr gezielt Bauch, Rücken und Kopfschmerzen lindern könnt. Los geht’s mit einer entspannten Hüftöffnung. Immer wichtig beim Yoga: Wenn sich Übungen an Knien, Handgelenken, am Kopf oder im Rücken unangenehm anfühlen, solltet ihr nie davor zurückschrecken, euch mit Decken oder Kissen extra zu unterstützen. Denn wenn eines immer fehl am Platze ist im Yoga, ist es stechender Schmerz.

Diese Übung, kombiniert mit tiefen Atemzügen, ist besonders angenehm für deinen Unterleib. Nach einer kleinen Massage für den Rücken, geht es weiter mit leichten Rückbeugen im Vierfüßlerstand. Das dehnt nicht nur deine Rückenmuskulatur, sondern ist auch eine Massage für den Bauchbereich. Danach zeigt dir Miriam, wie du deine Beckenregion auf beiden Seiten dehnen und lockern kannst. Bevor es in die Entspannung geht, erklärt sie dir nochmal eine vorwärtsgebeugte Rückbeuge und die besten Atemtechniken dazu.


Miriam Kraus zeigt, wie ihr gegen Bauch, Rücken und Kopfschmerzen vorgehen könnt. Quelle: HappyAndFitYoga, Youtube.

Menstruationsbeschwerden entspannt loswerden

Coach Amiena Zylla beginnt ihre fünf Minuten Yogasequenz mit sitzenden, öffnenden Übungen, die deinen Bauch entspannen. Wenn du in anderen Phasen deines Zyklus dich gerne tiefer beugst, die Beine weiter streckst oder dich stärker dehnst – achte darauf, welche Positionen du jetzt in diesem Moment als angenehm und entspannend empfindest. Spann deine Muskeln nicht an, sondern lass ganz bewusst los. Über einen leichten Stretch der Beine, geht es weiter mit einem Hüftöffner, ehe du zum Liegen kommst. Dort kannst du ganz bewusst deine Hände auf deinen Bauch legen, um die Entspannung zu unterstützen. Reib deine Hände für etwas mehr Wärme zusammen oder nimm eine Wärmflasche hinzu, wenn du magst.


Amiena Zylla zeigt Entspannungsübungen gegen Menstruationsbeschwerden. Quelle: HappyAndFitYoga, Youtube.

Auf Englisch: Yoga gegen Krämpfe und PMS

Nach zwei kürzeren Sequenzen, hat die amerikanische Yoga-Lehrerin Adriene ein halbstündiges Video - Yoga für Frauen - zusammengestellt. Die Texanerin legt in ihrer Praxis viel Wert auf die mentale Entspannung im Yoga, in dem sie kurze meditative Einheiten einbaut. Wenn eine Übung besonders wohltuend für deinen Körper ist, dann verharre ruhig länger in dieser Position. Vor allem in der Zeit deiner Periode geht es nicht darum, möglichst schnell durch viele Positionen zu hetzen – sondern, dass du dich auf die Haltungen konzentrierst, die du als besonders angenehm empfindest. So lange, wie es für deinen Körper nötig ist.


Yoga-Lehrerin Adriene zeigt ihre Entspannungsstrategie gegen PMS. Quelle: Yoga With Adriene, Youtube.

Auch wenn Schmerzen und Unwohlsein während der Periode lästig sind, können diese Tage auch als Chance erfasst zu werden. Um wieder bewusst mehr Zeit mich sich selbst zu verbringen und eurem Körper und Geist mehr Ruhe zu gönnen.

Informiert bleiben: